Montag, 5. November 2012

Buchrezension Anni König Storchenbücher

Letzte Woche hatte ich eine Anfrage eines Verlages erhalten, ich solle ein Buch bzw. 2 lesen und dann hier schreiben was ich davon halte. Dafür habe ich kostenlose Rezensionsexemplare erhalten.

Gesagt getan, 2 Tage später waren die Bücher im Haus. 

Ich habe für das erste Buch 1 Tag gebraucht und für das zweite 2 Tage (aber nur weil ich weniger Zeit hatte).

Es ging um: Unser Klapperstorch kugelt rum
und um: Und der Klapperstorch kommt doch!

Beide Bücher geschrieben von Anni König

Verlag: http://www.editionriedenburg.at/buecher/index.html

Mhm und was sag ich nun, ich hab von Anfang an gesagt, dass ich ehrlich bleiben werden. 

Das erste Buch:

Unser Klapperstorch kugelt rum ist sehr leicht zu lesen und es wird lustig und kurz erklärt wie man schwanger wird, wie das alles so funktioniert und was dazu gehört. 

Es geht erstmal um das natürliche schwanger werden, mit allen Dingen die man versuchen kann (man kann aber dabei auch ganz schön viel Kohle rausschmeissen für Globuli, Akupunktur und dem Zeug).

Man soll es leicht angehen und sich Zeit nehmen für das Miteinander und den Sex.... In dem Buch wird empfohlen so oft als möglich Sex zu haben ;) Alles auf lustige Art und weisse. 

Es werden die Pille, Ovus, und Schwangerschaftstest erklärt. Eigentlich ist es ein sehr gutes Aufklärungsbuch für alle die Eltern werden wollen und nicht grad schon 40 sind und unter Zeitdruck stehen denn es wird auch empfohlen nicht gleich zum Arzt zu rennen. 


Im zweiten Buch (welches ich besser fand, mein Mann fand das erste besser er hat beide gelesen), geht es um den langen Weg von der Störchin ;) Anni, es wird erklärt wie Sie endlich schwanger wurde und Ihr Baby verliert (allerdings fehlt mir hier das Ausführliche, die Bücher sind sehr kurz geschrieben, zwar das Wichtigste aber ich steh auf Details). Wie Sie mit Ihrem Mann auch wieder alles versucht, 
alles was wir als langjährige Kinderlose natürlich auch fast versucht haben.

Irgendwann gehen auch Sie in eine Kinderwunschklinik und fühlen sich auch nicht wirklich wohl müssen den Ärzten aber vertrauen, was bleibt schon anderes übrig? So geht es uns doch allen :(

Tja zu oft versuchen Sie alles und nichts klappt, gut beschrieben hat Sie, wie Sie sich doch unverstanden von Ihrem Mann fühlt, da konnte ich mitfühlen. 

Dort war es aber so, dass Anni sich total zurückzieht und nicht mehr wirklich jemanden an sich ranlässt, die Sache wird auch eher für sich behalten wie es oft so ist, man redet nicht drüber. 

(Ich denke vielleicht ging es ihr auch oft deswegen so schlecht?)

Das Einsam und unverstanden fühlen ist schwer und tut weh. 

Irgendwann entfernte sich das Paar immer mehr voneinander und man beschloss nun doch eine Pause zu machen, so konnte es ja nicht weitergehen die ganzen Behandlungen, der Stress und die Beziehungsbelastung. 

Oft Gewissensbisse und Fragen die sich wohl jeder von uns stellt. 

Mir fehlte noch, was solch eine Behandlung auch an finanzieller Belastung mit sich bringt. 

Es wird gut erklärt, was man alles machen kann und wie das körperlich so ist aber das man dafür auch die Kohle brauch fehlt mir bissle. 

Im Job war Sie immer stark, dass habe ich bewundert wie man in so einer Situation nicht die Nerven verliert. Sie war der Fels in der Beziehung und auch im Job. 

An sich hat mir das Buch gut gefallen, leider kommt es aber auch so rüber (und da fühle ich mich sicher nur so angegriffen, weil ich immer drauf hoffe, dass mir so ein Wunder passiert) dass man nur in den Urlaub fahren muss um abzuschalten und dann doch schwanger wird. 

So einfach war es nicht aber Sie haben eine Uhr aus Amerika genutzt welche über Nacht misst wann der Eisprung ist. Es wurde also im Urlaub geherzelt und dann war Sie nach den ganzen Jahren natürlich schwanger. 

Leider habe ich schon von 3 Ärzten gehört (eigentlich schon von mehr) das es bei uns zu 10000% nicht geht, natürlich herzeln wir weiter und haben immer eine Hoffnung im Hinterkopf aber wenn es medizinisch eben nicht geht, dann gehts nicht. 

Tja was soll ich noch sagen, lest einfach selbst. Vom Preis her finde ich 20 Euro ganz schön viel, es sind zwar noch Zykluskalender und ein Spiel dabei aber für 10 Euro hätte ich es gekauft für 20 Euro nicht. 
ich soll berichtigen, dass das Buch nur 19,95 kostet das andere 12,95 ;) das mit dem zykluskalender hab ich doch angemerkt aber anscheinend nicht genug. Für Anfänger ganz gut so ein Zykluskalender für mich war das immer nur stressig und lestig :) aber muss jeder für sich wissen

Kommentare:

  1. Huhu, die Bücher habe ich auch ;-)
    Lese gerade das erste und soll auch meine Meinung dazu schreiben....!!
    Dann können wir uns ja nochmal unterhalten :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich weiß ja nicht, wie der Verlag auf Euch kommt (wahrscheinlich über den Blog), eine "Rezension" ist das jedoch nicht, wahrscheinlich hast Du noch nicht oft Rezensionen gelesen. Was Du hier niederschreibst, sind sehr subjektive Eindrücke, nicht mehr, nicht weniger, eine Buchbesprechung jedoch ist das nicht, dafür fehlt zu viel Information...das sagt Dir hier eine Buchhändlerin, die sich über die Blauäugigkeit des Verlages doch etwas wundert. Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Doch ich habe schon Rezensionen gelesen, nicht wirklich viele weil mich sowas kein Stück interessiert. Ich gebe nichts auf Meinungen anderer aber ich hab den Verlag gefragt was er will und es hiess meine Meinung also das ist Sie und wenn es dem Verlag nicht gut genug ist kann ich nix dafür dann sollen Sie es Buchhändlern geben die können dann richtige Rezensionen schreiben :D

    Mein Mann findet das Buch übrigens toll und es sollten grad junge Leute lesen die keine Ahnung haben wie man sowas macht (obwohl es sicher auch ältere gibt die keine Ahnung haben)

    AntwortenLöschen