Montag, 20. November 2017

Weihnachten steht vor der Tür

Schon bald ist wieder Weihnachten und vor 5 Jahren im Dezember haben wir unser erstes Wunschkind in der Kinderwunschklinik entgegengenommen in Form der Samenspende, ich bereue es zu keiner Sekunde aber verstehe auch Eltern, die nicht damit umgehen können.

Hier auf dem Sofa sitzen mit mir eine hustende 4 Jährige die alles besser weiss, das K noch als T spricht, gerne Ballett tanzt und noch lieber Fernseh schaut (ja Schande über mein Haupt so einige Dinge die ich mir bei der Erziehung vorgenommen habe, haben wir anders gemacht ;))

Zudem sitzt noch ein 2 Jähriger mit Hand-Mund-Fuss daneben und wir drei schauen gemeinsam Lauras Stern und chillen einfach mal denn sonst haben wir im Alltag immer Action und Fernsehen gibt es zwar schon aber wenig.

Ich arbeite manchmal viel und manchmal weniger aber es läuft sehr gut und neben zwei Mitarbeitern werde ich vermutlich noch eine anstellen und mein Mann der macht seinen Schichtdienst immer noch gerne und geniesst seine freien Tage mit den Kids.

Nur die Nächte die sind grad nicht so gut denn wo vor 4 Wochen noch kein Kind bei uns geschlafen hat, haben nun beide das Elternbett entdeckt. Für uns heisst es also Umbau ;) wir bekommen ein 3 Meter breites Bett und hoffe, dass wir dann alle wieder besser schlafen.

Hat jemand von euch ein Familienbett?

Sonntag, 10. September 2017

Ewig und zwei Jahre

Ja ewig ist es her, dass ich euch geschrieben habe aber nun ist der kleine Mann auch schon zwei Jahre alt und die grosse Hexe schon vier.
Sie halten mich ganz schön auf Trab neben Haus, Mann und Job ;)

Ben wird gerade in den Kindergarten eingewöhnt und Amelie die geht schon ganz selbstständig und gerne seit einem Jahr in den Kiga. Er hat jetzt die erste Woche ohne Tränen gemeistert, bei den U3 Kindern gibt es eine sehr sanfte und für mich oft zu sanfte Eingewöhnung.

Eine Woche sass ich jetzt jeden Tag dabei durfte immer mal kurz raus und mir ist echt langweilig denn mein Kind interessiert es nicht die Bohne ob ich da bin oder nicht. Morgen muss ich wieder arbeiten und mein Mann geht mit ihm, bin gespannt wie es wird denn morgen soll ein längerer Trennungsversuch stattfinden.

Bei mir ist immernoch alles beim alten, ich arbeite viel und gerne und habe nun auch eine wundervolle feste Mitarbeiterin die mich sehr entlastet so finde ich wieder mehr Zeit für die Kinder ohne finanzielle Einbuse.

Ab und an kam der Gedanke an Kind Nr. 3 aber jetzt ist erstmal meine Schwägerin schwanger und dann hab ich da wieder was zum knuddeln und immerhin werde ich dieses Jahr schon dreissig ;) das dauert gar nicht mehr soooo lang.

So nun sag ich mal wieder tschüss ich weiss auch gar nicht was ich euch erzählen soll oder was wollt ihr hören?

PS: Der Nuki ist weg, seit 6 Monaten haben wir keinen mehr und das ganz ohne Theater es gab keine Rückfälle und trocken ist der kleine Mann seit Juni einfach wundervoll und er redet wie ein Wasserfall sogar alemannisch :D

Montag, 17. April 2017

Bobbele Weg

Unser Bub hat ja zum einschlafen immer seine Milch bekommen tja und wie damals Amelie den Spaß auch in der Nacht und nun hatte ich mir heute überlegt fertig jetzt. Vier mal die Nacht war es oft, dass er noch wach wurde und Bobbele (Schobbele)  wollte. Nun sitze ich hier und er jammert und mein Mann will natürlich, dass ich ihm die blöde Milch gebe ich will aber das die endlich wegkommt denn nachdem wir die bei der Großen los waren hat auch sie durchgeschlafen. 
Meist hat er zwar nach der Milch verlangt sie aber dann nicht getrunken und wenn sie kalt war musste ich sie warm machen bzw ne neue machen und das nervt einfach nur noch. 
Einmal die Nacht ok aber so oft und auch das Zeug in Abfluss kippen ne ne ne aber das Gejammer mitten in der Nacht seit gut einer Stunde nervt auch. In 7 Stunden muss ich arbeiten hab ja sonst nix zutun :/ 

Mittwoch, 25. Januar 2017

Hilfe

Das ohne Nuki sein klappt echt toll er fragt selten danach dafür haben wir seit zwei drei Tagen das Theater: Schlafen findet er blöd, bei Mama aufm Arm getragen werden ok, bei Mama im Bett blöd und wenn Mama in seinem Bett ist ist auch alles blöd. 

Er will eigentlich nur eins wach sein und spielen aber das geht nicht und wenn er im Bett Theater macht nachts versuche ich ihn zu beruhigen damit Amelie nicht auch noch wach wird. Die letzten zwei Nächte war das aber jede Stunde der Fall und ab halb vier war er wach.... 

Schreien lassen ist keine Option, rausnehmen aber auch nicht und bei 14,5 Kilo kann ich die dritte Nacht nicht kämpfend tragen.

Momentan Sitz ich einfach neben seinem Bett und singe er ist aber sauer weil ich ihn nicht raus nehme ....

Sonntag, 15. Januar 2017

Nuki weg?

Sorry hier ist es wirklich sehr ruhig, wir genießen die Kinder und manchmal nerven sie auch aber spätestens am Abend ist es vergessen und wir kuscheln gemeinsam.

Amelie schläft momentan spätestens ab 1.00 Uhr bei uns im Bett und wir genießen es wirklich. Ben schläft noch in seinem eigenen bin gespannt, wann sich das ändert. 

Für September hat er nun einen Krippenplatz und den werden wir diesmal zu 99% auch nutzen denn die Arbeit fordert mich immer mehr. 

Gestern hatte ich ein Neugeborenenshooting und es war das dritte Kind der Mama, wir kamen auf das Thema Schnuller und sie sagte (ist auch Erzieherin) ich solle es vor dem 18ten Monat machen. 

Tja gesagt getan irgendwie war ich sehr überzeugt denn das Teil nervt mich einfach nur. Seit heute morgen halb sieben ist das Teil weg, Mittagsschlaf    und sogar der Nachtschlaf ganz ohne Theater bis jetzt. Er hat zwar gesucht und gefragt aber kein erwartetes Theater gemacht.


Drückt mir also die Daumen, dass wir die nächsten Tage ohne überstehen und vorallem die Nacht ;) 

Sonntag, 6. November 2016

Wenn das dritte Kind kommt ohne es zu erwarten

Nein ich bin nicht schwanger (leider oder doch nicht)...

Die liebe Flora von Eiertanz (kennt die jemand, der Blog ist gut und doch bin ich oft mit meiner Meinung Zwiegespalten aber so soll es auch sein) ist schwanger, einfach so nach Jahren und zwei Kindern mit hartem Kiwuweg und nun plopp einfach schwanger...

Ich wünschte mir momentan, dass mir das auch passiert. Hört sich verrückt an aber mir sind zwei Kinder oft zu viel und doch kann ich nicht genug von ihnen bekommen.

Man versteht das nun sicher nicht aber ich liebe es mit meinen Kindern zusammen zu sein und bin auch froh wenn ich mal weg bin, so ein Zwiespalt eben.

Mein Mann ist einem dritten Kind nicht ganz abgeneigt aber er sagt, dass er sich momentan keins vorstellen kann solang die anderen Beiden so klein sind.

Ich liebe die Arbeit und arbeite total gerne und aufgeben möchte ich das nicht, der Job erfüllt mich und ich würde wenn ich ehrlich bin oft lieber mehr schlafen und dafür tagsüber arbeiten können und da freue ich mich schon in der Hoffnung, dass Ben mit zwei einen Kitaplatz bekommt....

Naja aber träumen darf man noch ;)

Sonst geht es uns gut darum ist es hier auch so ruhig, wir geniessen die Zeiten mit den Kindern, mit dem Job und auch die Freizeiten. Ich nehme mir momentan wirklich öfter mal eine Auszeit und das merke ich tut mir sehr sehr gut.

Donnerstag, 15. September 2016

1 und 3 Jahre

Ups der Geburtstag bzw die Geburtstage sind nun schon wieder zwei Wochen her. 
Den ersten Geburtstag haben wir schön aber auch sehr stressig mit sehr vielen Leuten bei uns im Garten gefeiert und den 3 Geburtstag 1 mal mit der Familie und einmal als Kindergeburtstag. Direkt im Anschluss sind wir im Venedigurlaub gewesen. 

Venedig mit Kindern ist schön anstrengend ;) wir hatten nur eine trage dabei und wenn ich denke, dass wir an einigen Tagen 15000 Schritte gelaufen sind hat Amelie super mitgemacht. Ben hat in der Trage gelebt, gegessen, geschlafen :)

Direkt nach Venedig ging dann auch schon der Kindergarten los und aus 14 Tage Eingewöhnung wurden nichtmal 2. 

Am ersten Tag saß ich 3 Stunden aufm Flur sie rannte an mir vorbei ohne mich nur zu registrieren, am zweiten bin ich direkt heim und so läuft das seit einer Woche. 

Traurig fand ich, dass die zuständige Erzieherin seit dem ersten Tag krank war und obwohl wir wegen unseres Urlauves auch noch später (14 Tage) mit der Eingliederung begonnen haben war nix gerichtet. Ihr Platz nicht ihr Pin nicht kein Schild nix. Sowas macht mich wütend und traurig!!!!

Ben hat mit einem Jahr 8 Zähne, isst wie ein großer (das kann er ja schon immer) und läuft seit knapp 1-2 Tagen ohne Probleme. 

Peinlich wann die ersten Schritte waren kann ich gar nicht genau sagen :/ 

Gewicht und Größe der Beiden mhm gute Frage aber Ben ist riesig und schwer und ich glaube, dass er beinahe so viel wiegt wie Amelie. 

Hier mal aktuelle Fotos