Montag, 30. September 2013

Natürlich Familienbett

Tja ich rede ja viel und ich stehe zu meinem Wort aber wenn man dann erst mal das Kind hat und schon einige Tage mit diesem lebt ändern sich die Dinge.
Erst wollten wir das Babybett in unser Schlafzimmer, dann haben wir aber das Anstellbett erhalten und die ersten Tage Zuhause hat die Kleine mehr bei uns als im Anstellbett geschlafen.
Tja irgendwann dann höchstens noch 1 mal in der Nacht im Anstellbett und momentan gar nicht mehr. Warum? Weil ich sie irgendwann als Versuch in Ihr Bett in ihrem Zimmer neben unserem Zimmer gelegt habe. Tja was soll ich sagen ich muss leider zugeben, dass unser Baby dort sehr gut schläft und ich seitdem auch viel besser. Es hat sich eine leichte Regelmäßigkeit eingeschlichen was mich sehr glücklich macht. Zwar gibt es so und so Tage aber eben eigentlich sind Ihre Zeiten regelmäßig...

Unser Tag beginnt zwischen 8.30-9.00 Uhr wir stehen gemeinsam auf (in der Nacht spätestens um 6.00 Uhr schläft sie bei uns da will sie die Nähe und bekommt diese auch gern)
Einer von uns macht sie fertig, waschen, schmusen, anziehen und Co. Dafür nehmen wir uns zwischen 30-60 Minuten je nach Tag...
Dann ist Sie gut drauf oft stille ich davor manchmal danach je nach Bedarf.
Wir Frühstücken und machen den Haushalt entweder zu dritt oder ich und sie in der Trage...
Zwischen 12-13 Uhr macht Sie ein Schläfchen meist 3 Stunden und danach spazieren wir manchmal auch während ihrem Schläfchen oft auch zum einkaufen oder Kaffee trinken.
Danach ist sie wach und gut drauf trinkt, spielt, brabbelt und kuschelt aber ab halb 6 wird sie knatschig will viel kuscheln, motzen und trinken sie hält sich oft krampfhaft wach schafft es oft aber nur bis 7-8 dann schläft sie und ich koche und dusche usw....
Oft kommt sie dann um 10-11 und wir machen sie Bettfertig, kuscheln, stillen und singen spätestens um 11.30 pennt sie eher früher. Mutti schläft frühestens um 11 eher später.
Um halb 2-2 kommt sie das erste mal und dann knapp alle 2-3 Stunden an guten Tagen ohne volle Windel und an schlechten um 4 mit voller Windel und schlechter Laune ;)
Wie gesagt um 6 möchte sie vermutlich einfach nur kuscheln daher hole ich sie zu uns stille meist beide Seiten und wir schlafen gemeinsam ein.
Für den Papa war es hart ohne die Maus aber er merkte, dass Sie ruhig und gut schläft bei uns schläft Sie und wir merklich unruhiger.
Ich hatte erst Angst aber das Angelcare gibt mir etwas Sicherheit allerdings gibts die ja nie zu 100% wir tun unser Bestes mehr als das kann man eh nicht. 
Sorry für Rechtschreibung, Punkt und Komma ich schreib neben dem Stillen immer mal wieder auf meinem neuen iPad hab ich zum Burtseltag bekommen der übrigens nicht so toll war..... Aber als Entschädigung hab ich ja das schönste Geschenk und das strahlt mich jeden Tag an ;)


Kommentare:

  1. Wow! Find ich gut, wie ihr es macht, würde ich genauso handhaben. Klar es ist komisch und die Meinungen gehen zu diesem Thema sehr weit auseinander, aber wenn ihr gut schlaft und euer Mäuschen auch, so what, dann ist es euer Weg!

    Es wird immer wieder Tage geben, an denen es anders sein wird, aber ihr seid ja nicht aus der Welt und wenn ihr gebraucht werden, seit ihr sofort da!

    Süß, zuckersüß ♥

    AntwortenLöschen
  2. ich geniess unser mama & wutz familienbett grad viel zu sehr, der soll bei mir bleiben ^^ papa schläft mit dem zwuggel in einem zimmer, da hab ich richtig viel platz im bett und muss zum stillen nicht aufstehen, einfach im liegen und weiterschlafen ;)
    tagsüber kann ich den babyjungen irgendwie kaum geniessen, zu viel um die ohren und der große fordert grad sehr viel aufmerksamkeit, da kann ich ihn abends dann noch ein bisschen anschmachten und muss nicht morgens um 6 mit dem großen aufstehen ;) bei uns dauert das ausquartieren also noch ne weile ^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mir das auch so toll vorgestellt aber im Liegen stillen geht 1-2 mal danach hab ich so Rückenweh :/ ich lieg seitlich dann so unbequem und hab immer das Gefühl sie rutscht dauernd ab. Wir genießen dafür zu zweit einzuschlafen und zu kuscheln (ich und mein Mann) und am Morgen kuscheln wir zu dritt. Klar mit noch einem Kind sieht das anders aus ich und die Maus haben ja nur uns und die Hunde zum kuscheln und Papa genießt es wenn er sie am Morgen holt und meist mit ihr länger schläft und Mittags oft je nach Schicht

    AntwortenLöschen