Mittwoch, 10. April 2013

Die Geschichte von der See-(kuh) und der Klinikbesichtigung

Also es ist echt Milch oder wie man das auch nennen kann ich bin wohl mit allem etwas früher dran. Die Kleine hab ich schon recht früh gespürrt und nun hab ich auch schon Tropfen, ich hab extra heut Nacht ein schwarzes Shirt angezogen und tja heute Morgen einige Tropfen drin aber nur aus der rechten Brust.
Dran rum drücken will ich nicht die machen eh schon weh und mir reicht es, dass da so wenig kommt muss nicht mehr werden.

Nochmal zur Schwangerschaftsgymnastik, die geht knapp 1 Stunde und ist je nach Hebamme bei uns im Ort oder dann in einem der Umgebungsorte. Ich muss 5 Minuten fahren bin dort und mir gefällt es sehr auch die Leute sind echt nett.
Wer nicht weiss was ne Seekuh ist hier mal ein Bild :D Und als ich so aufm Boden lag hab ich mich wie eine gefühlt obwohl mein Bauch doch noch gar nicht so gross ist.
Seekuh:
http://www.welt.de/reise/Fern/article13924632/Keine-Angst-die-Seekuh-will-bloss-spielen.html

Am Montag waren wir ja noch die Klinik in Rheinfelden CH anschauen, viele waren da und waren begeistert. Ich eher wenige. Auch wenn mein Frauenarzt dort auf Abruf arbeitet und Babys auf die Welt bringt das wird definitiv nicht meine Klinik. Wir bleiben denk beim Eli und werden uns auch keine weiteren mehr anschauen. In eine zu grosse wie nach Basel möchte ich nicht, uns ist es aber wichtig, dass Sie eine Kinderstation haben und Kinderärzte vor Ort.

In Rheinfelden CH ist es eher der Fall, dass nur die Hebammen vor Ort sind und sollte was sein versorgen diese das Baby bis der Kinderarzt nach ca. 20 Minuten dort eintrifft. Wenn das Baby etwas hat muss es nach Aarau oder Basel und die Mutter kann meist nicht gleich verlegt werden. Risikopatienten werden grundsätzlich meist abgelehnt oder auch Frauen die vor der 35 Woche Wehen haben.

Sonst war es ganz OK, 3 Gebärzimmer und in einem steht eine Wanne. Es ist zwar alles in die Jahre gekommen aber wirkte gepflegt. Die Hebamme kam mir leider nicht so sympathisch rüber und wusste oft nicht was Sie noch erzählen sollte. Ein Zimmer wurde uns nicht gezeigt und es wurde auch nicht erklärt wie die weiteren Untersuchungen sind. Die Kinder werden nur 2 mal die Woche untersucht, da ist dann ein Arzt da. Wenn man also am Dienstag entbindet am Abend muss man bis Freitag warten oder einen Arzt bestellen.

Erinnerte mich eher an ein Geburtshaus, es wird einfach nicht das angeboten was wir uns wünschen was ich sehr schade finde weil ich nur Gutes gehört habe von der Klinik.

Kommentare:

  1. Achsoooo ein Manatee... ich kannte das Tier nur unter diesem Namen :-) sorry für die blöde Fragerei *hihi*

    AntwortenLöschen
  2. Quatsch kein Problem :D Dafür kannte ich Manatee nicht

    AntwortenLöschen
  3. Lass dir nicht einreden, das ist überhaupt nicht "zu früh". Ich hatte es auch vor 3 Wochen das erste Mal und da war ich in der 23. Woche. Das ist auch absolut nicht schlimm. Dafür wissen wir, dass bei uns "alle Kanäle" frei sind! ;D

    AntwortenLöschen