Montag, 7. Oktober 2013

Kann man sein Baby verwöhnen

Ich bin war oder bin immernoch der Meinung man kann sein Kind nicht verwöhnen aber manchmal denk ich mir, dass die Kleine uns ganz gut im Griff hat. 
Gerade in Sachen schlafen streiten sich die Geister auch in den guten Ratgebern oder weniger guten. 
Eins war für uns immer klar wir lassen unser Kind nicht schreien, naja so ganz richtig ist das nicht denn wenn wir mit dem Kinderwagen spazieren ist es mir schon passiert, dass es so geregnet hat und sie so geschrien aber ich konnte bzw. Wollte sie dann nicht rausnehmen alles reden und trösten half nichts. Ging aber keine 5 Minuten und sie war ruhig und ist eingeschlafen aber ich war schon längst im Jogginggang aufm Heimweg. 
Seit dem hab ich auch zu 50% die Trage dabei und da sind wir beim Thema. Ich lasse sie im Bett nicht schreien und es war in den ersten Wochen so, dass sie an der Brust eingeschlafen ist und man sie hinlegte und sie schlief. Nun schläft sie ab und an an der Brust ein aber eher getragen über der Schulter und es ist ein hin und her, wir tragen, singen, schmusen und sie schläft. Legen wir sie hin ist sie nach 5 Minuten wach, dies geht momentan am Abend zwischen 1-2-3 Stunden. Ab und an will sie einfach noch die zweite Brust aber meist will sie nur getragen werden. Im Bett kuscheln oder auf der Brust liegen reicht nicht mehr. Man sagt zwar man kann sie nicht verwöhnen aber die hat uns echt gut im Griff den Papa noch mehr als die Mama aber die hat auch die Geheimwaffen die Milch welche zur Not wieder beruhigt und für 20 Minuten Ruhe sorgt. 
Einen Nucki habe ich bisher immernoch umgehen können. 
Sonst ist sie auch ein Engel sie schläft tagsüber auch mal im Stubenwagen oder mit Mama aufm Sofa aber eben am liebsten angekuschelt und über der Schulter schlafend getragen. 
Nachts ist es bisher nur 1-2 mal vorgekommen meist schläft sie schnell wieder ein kommt aber immernoch alle 2-4 Stunden und trinkt dann 15-30 Minuten. 
Am Morgen ist sie immer sehr gut drauf, bin mal gespannt ob ich die mehr als 5 Kilo die nächsten Abende und Nächte weiter über der Schulter trage, wenn ja wird erstmal Physio für den Rücken fällig :( 
Sonst kann Maus schon super Dinge verfolgen, lachen, den Kopf heben und brabbeln 

Kommentare:

  1. Liebe Nadja,

    ich bin der Meinung, dass in dem Alter das nichts mit verwöhnen zu tun hat. Sie haben Bedürfnisse, die befriedigt werden müssen. Sie setzen ja noch nicht bewusst ihr schreien ein, die Zusammenhänge verstehen sie erst, wenn sie älter sind. Im Moment heißt schreien: Ich habe ein Problem, hilf mir bitte. Anders können sie sich schließlich nicht ausdrücken. Was für ein Vertrauensbruch wäre es, wenn man dann nicht reagiert. Hier war es so, dass sie immer wieder Phasen hatten, in denen sie viel Nähe brauchten. Danach konnten sie oft etwas Neues. :) Und bis sie das mit dem Tag-Nachtrhythmus verstanden hatten, hat gedauert.
    Du machst das gut, lass dich nicht von Ratgebern verunsichern und hör auf deinen Bauch. :)

    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja: Schau mal, mir gefällt diese Seite sehr gut: www.nestling.org.

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke, es gibt Unterschiede beim weinen lassen. Das Kind alleine irgendwo weinen und schreien zu lassen empfinde ich als unmenschlich. Wenn aber alle Eventualitäten (Hunger/Durst, Windel, Nähe,...) ausgeschlossen sind und du sie beim Weinen begleitest ist das was anderes.
    Mein Kleiner ist 4 Monate und schläft nach wie vor nur an der Brust oder beim Rumtragen ein. Manchmal ist er aber so überdreht, da hilft alles nichts und er weint einfach nur seinen Frust raus. Ich lege ihn mir dann meistens auf die Beine oder neben mich, halte seine Hand und bin für ihn da.

    Und ich denke nicht, dass ein Baby einen im Griff haben kann. So weit "denken" die doch gar nicht. Sie wissen ja noch nicht mal, dass sie eine eigenständige Person sind. Im Moment sind sie einfach hilflose, bedürfnisgesteurte Wesen, die sich nur durch weinen ausdrücken können. Immer daran denken: Es ist nur eine Phase. :) #

    Liebe Grüße
    Missy

    AntwortenLöschen
  4. Genau ihr zwei besser hätte ich es nicht sagen können. Heute Nacht haben wir wieder alle 2 Stunden gestillt und seit sechs schläft sie auf meiner Brust bzw motzt sie hat am morgen immer Blähungen Denk die Stauen sich irgendwie über Nacht an.

    AntwortenLöschen
  5. Greta schläft immer noch nur an der Brust ein. Für mich ist das ok, aber ich habe zu spät mit den Schnuller angefangen. Ich habe ihr den erst mit zwei Monaten gegeben und sie nimmt ihn nun nicht.
    Das heißt, ich bin ihr Schnuller wenn sie Schübe hat. Heute würde ich Ihr glaube ich früher den Schnuller geben.
    Sonst bin ich auch der Meinung man kann ein Baby nicht genug verwöhnen.

    AntwortenLöschen