Montag, 2. November 2015

2 Monate Mamas Mogli

Bei der Großen da war das mit dem Bloggen und mit dem Schreiben in die Bücher ganz einfach und nun? Nun bin ich froh wenn ich 5-6 Stunden Schlaf bekomme und der Haushalt irgendwie steht und die Kinder glücklich sind aber es gibt viele Situationen wo die Große eher Einzelkind sein sollte gerade wenn sie krank ist und nur Mama da ist, tja aber da ist ja nun dieser kleine Mann der immer dann Hunger hat wenn die Große auch was hat. 
Dabei kann der kleine schon ganz schön viel: 
Lächeln und beobachten und mit mama und Co flirten. Er ist total sportlich und liebt sein Regenwaldspielbogen und wenn es raschelt und knistert. Er dreht sich fleißig vom Bauch auf den Rücken das sieht aber wirklich lustig aus wie er das macht. 
Er hat viel weniger Haare als seine Schwester damals dafür Lippen und Wimpern da werden alle Frauen neidisch. 
Er lässt sich so einfach und gut ins Bett bringen stillen hinlegen und er macht kein mucks.
Am liebsten wird er getragen und kuschelt egal mit wem.

Die Große mit ihren 26 Monaten ist doch auch noch unsere Kleine und das fordert sie auch. Ich schäme mich wenn ich manchmal unfair zu ihr bin und merke selbst wenn das passiert ist und kann mich dann auch entschuldigen aber ganz oft habe ich das Gefühl egal wie sehr ich mich bemühe Papa und Oma sind eh immer besser tja dabei liebt sie mich sicher sehr. Mit 26 Monaten geht man wenn man will auf die Toilette aber momentan versteckt man sich lieber und man macht das große Geschäft in die Hose und Mama weiß nicht was sie dagegen machen soll. 

Man will sich oft nicht anziehen lassen und tritt wild um sich was auch ganz schön wehmachen kann und man will am liebsten fernseh obwohl man weiß es gibt nur den Sandmann auch wenn Papa mal eine Ausnahme macht und mama dann die Augen verdreht. Macht mama dann den TV aus gibt es rausgedrückte Tränen m, zur Zeit endet viel in einem Drama. Wo der kleine Bruder nun weniger weint, weint die große mehr aber trotzdem ist es schön alles wie es ist denn sie ist so lieb zu ihm und fragt auch oft und wenn er nicht da ist wird er sofort gesucht. Sie liebt ihren Bruder und er ist der Einzige der körperliche Nähe bekommt. Sie ist absolut kein Kuschelkind sie flippt eher aus wenn einer sie zu lang in den Arm nehmen will aber die Grenze ist wichtig und die darf und muss sie durchsetzen auch wenn mama gern mal kuscheln würde 

Kommentare:

  1. Ich finde das echt berührend, was hier abgeht. Bin das erste Mal hier. Ich weiss aus eigener Erfahrung wie lange es gehen kann und habe selbst Höhen und Tiefen erlebt. Aber was ihr hier macht ist echt wunderbar. So ein Austausch bringt allen viel. Und bald wird der Kinderwunsch erfüllt werden…. viel Erfolg
    Michele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja wir wurden belohnt und ich hoffe alle anderen werden auch irgendwann das Glück bekommen was wir erfahren

      Löschen