Dienstag, 5. Mai 2015

20 Monate Mamas Kleinkind

Die Zeit seit wir Zuhause sind ist wieder viel besser, sie schläft wieder besser und hat nur noch bei Papa die neeeeee und neeeeeein Flipper bei mir eher weniger oder nur beim Wickeln was sicher aber nach 2-3 Minuten legt zum Glück.

Mir geht es mit einem 20 Monatskind und einer Schwangerschaft gerade nicht so blendend, meine Stimmung ist eher heute wie das Wetter drückend und schwül und jeder kleine Moment bringt Tropfen.

Mein Mann hat mich geärgert, es ärgert mich, dass ich uns heute Paarzeit verschafft habe er aber nur ein Fitnessstudio im Kopf hat, immerhin konnte er ja eine Woche nicht gehen weil er "wegen mir" im Urlaub war. Ich wollte Ihn überraschen und mit ihm in ein Wellnessbad sowas mag ich weniger aber er gern, gedankt wurde es mir nicht und ich sass mit Krokodilstränen und Selbstmitleid auf dem Sofa. Ich finde sowieso, dass wir Frauen mit der Geburt so zurückstecken, nicht nur im Job sondern auch privat.

Früher war ich 2-3 mal die Woche reiten, heute geht das nicht da ich entweder die Kleine habe oder arbeite oder dann versuche die andere Zeit mit Haushalt und Familie oder eben mal allein mit dem Mann zu verbringen. Es kostet mich so schon Kraft dem allen gerecht zu werden.

Männer wie meiner gingen vor der Geburt 3 mal die Woche ins Fitness und auch danach ist es ja kein Problem und wenn ich was sage heisst es: Sind ja nur 2 Stunden

Verständnis = 0!

Aus Wut habe ich heute geschaut, was eine Wohnung bei uns kostet und bin schier aus den Latschen gefallen, wie machen das Alleinerziehende? 3 Zimmer 900 Euro warm auch wenn ich arbeiten gehen würde und dann nichts mehr von den Kindern hätte wäre das kaum zu schaffen. Zudem noch Auto, Versicherung und Co. und die Hunde na die könnte ich da gar nicht erst mitnehmen. Natürlich möchte ich mich jetzt nicht trennen weil er wie schon seit Jahren nicht verzichten will oder kann aber ich wollte wenigstens so tun als ob als ich heimlich in der Wohnungsanzeige geblättert hab ;) Sind wohl die Hormone.

Die Grosse isst Zuhause nun besser und macht wieder brav 2 Stunden Mittagschlaf, der Kleine strampelt wie wild und drückt auf meine Blase.

Sie hat nun Schuhgrösse 23/24, Kleidergrösse 86/92 und ein kurzer Lockenbob schmückt Ihren süssen Kopf. Die braunen Augen sind immernoch so gross und kullernd wie als Baby und ihre Zahnlücken finde ich süss (sie wird sie hassen).

Wickeln, Anziehen und alles was Mama will sind grad nicht so toll.

Sie liebt: Malen, Lego, Spazieren und Tiere schauen sowie anfassen. Die Hunde werden leider auch gern mal geärgert. Reden kann Sie 4er Sätze und sogar schon kleine Gedichte, total herzig sag ich euch: ehne mehne mist es rappelt in der kiste ehne mehne meck und du bist weg :D

Kommentare:

  1. Ohne dir zu nah treten zu wollen: Forder deine Solozeiten ein.

    Wir Frauen neigen einfach viel zu oft dafür, für die Männer zurückzustecken. Ihr arbeitet beide gleich viel, es steht euch auch gleich viel Singlezeit zu. Also, wenn du die Geburt und das Wochenbett geschafft hast, dann geh einen Abend in der Woche reiten. Tu es für dich. Auch wenn dein Mann erstmal genervt sein sollte, unterm Strich - glaube ich - gewinnt eine Partnerschaft, wenn jeder auf sich achtet und was nur für sich tut!

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    da stimme ich dir voll und ganz zu und ich weiß auch mein Mann gibt mir diese Zeit ohne Probleme habe es ja jetzt auch wenn ich will aber es hat mich heut eher gefuchst, dass er Solozeit der Paarzeit vorgezogen hat und es gar nicht so schlimm sieht

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich verstehen, dass dich das gefuchst hat. Das wertet einen ja irgendwie ab.

    AntwortenLöschen