Donnerstag, 24. September 2015

Wo sind die mit den Großen Kindern?

Ich Google und lese und schaue ob ich vielleicht schuld sein könnte aber meist heißt es ganz normal und keine Sorge das gibt sich wieder.... 
Meine Große Lausemaus seit 6 Wochen trocken mag nun nicht mehr aufs Klo, mag nun ihre geliebten Fruchtzwerge nicht mehr, mag gern auch einen Schnuller (hatte noch nie einen), kuschelt plötzlich wenn auch selten, ärgert die Hunde oder schmeißt was durch die Gegend wenn ich gerade stille oder wickel, testet mich in Situationen wo sie weiß, dass ich nicht sofort reagieren kann oder erst verzögert. Hat plötzlich Ängste und Fantasien die vorher nicht da waren ja sie ist plötzlich und ohne das sie es sich wünschte große Schwester geworden, plötzlich muss sie ihre geliebten Eltern teilen und auch noch mit einem Baby das 14 Stunden wach ist und viel weint außer es ist in der Trage oder an der Brust tja und genau das tut mir manchmal leid, wir widmen und geben ihr so viel Zeit wie wir uns nehmen können und auch Oma und Co beschäftigen sich sehr mit ihr und ganz oft ist sie ganz glücklich aber da gibt's eben diese mehreren Sachen die mir ein schlechtes Gewissen machen so viel muss sie grad mitmachen so oft erwartet mama nun Geduld oder hat keinen Nerv weil der Kleine doch auch gerade so fordert und dann kullern bei mir die Tränen dabei ist es für mich vermutlich schlimmer als für Sie oder geht es anderen Mamas mit Grossen auch so? 

Kommentare:

  1. Liebe Nadja,

    deine A. erlebt doch gerade eine große Veränderung. Sie ist so klein und vielleicht auch überfordert. Plötzlich ist da ein kleiner Mensch, der dich auch braucht und alles ist neu. Gib ihr Zeit, hab Geduld. Ich glaube, sie holt sich so eben ihre Extrazeit bei dir. Räum sie ihr ein, wenn du kannst. Und wenn sie nun erst mal ein paar Wochen Windel trägt geht davon die Welt auch nicht unter. Mach dir doch nicht mehr Stress als nötig. Ihr müsst als Familie gerade neu zusammen finden und A. hat es damit vermutlich am Schwersten. Geduld und Zeit ist meiner Meinung nach alles, was du brauchst. :) Kannst du während des Stillens A. z.B. vorlesen? So bekommt sie Aufmerksamkeit, obwohl sie keinen Unsinn macht. Oder ihr ein Lied vorsingen? Oder irgendwas Vergleichbares? Und der ganze Unsinn, den sie macht, ist sehr normal für das Alter. Autonomiephase eben. ;)
    Ihr schafft das schon.
    Viele Grüße und ein Päckchen Kraft für dich!

    AntwortenLöschen
  2. Ja A bekommt immer vorgelesen wenn sie mag sie ist da eine gute Zuhörerin und total süß kann auch schon richtig Geschichten erzählen. Ich hab ihr auch gesagt wenn sie muss aber nicht auf Toilette will ist das ok Hauptsache sie sagt es mir. Ich hab ihr easy ups an momentan

    AntwortenLöschen