Samstag, 2. August 2014

Existenzangst

Es ist doch verhext, mein Mann der hat nie Angst und nimmt die Dinge wie Sie kommen. Ich dagegen hab oft Existenzängste und jetzt kommt wieder ein.

Viele wissen ja, dass ich nebenberuflich als Fotografin arbeite. Im Sommer wäre es kein Problem da wären unsere Ausgaben damit gedeckt aber es läuft noch nicht gut genug um auch den Winter abzudecken.

Nun ab September könnte ich Arbeitslosengeld bekommen und darf auch 15 Stunden die Woche etwas dazuverdienen, wenn ich aber mal einen grösseren Auftrag habe (eine Hochzeit) falle ich wieder raus weil ich zu viel verdiene.

Tja über das AA bin ich und der Zwerg krankenversichert wenn ich aber plötzlich einen Monat rausfalle weil ich zu viel verdient habe wie läuft das dann? Muss ich die gesetzliche dann selbst bezahlen und wie weisse ich das alles immer nach ich habe so viel gelesen und jetzt einfach Angst.

Angst vor dem Papierkrieg, Angst vor September, Angst vor Dezember (schaffen wir einen zweiten Versuch finanziell) usw.....

Kommentare:

  1. Hallo

    Wie wäre es wenn Du Dir mal ein wenig Zeit lassen würdest. Du machst Dir ja einen Stress, der seines Gleichen sucht. Wenn sie kein Kind haben, wäre 1 Kind das Grösste, wenn sie 1 Kind haben muss noch ein 2. her. Lass doch mal ein wenig los und stress Dich nicht so derart mit Deinen Erwartungen ans Leben. Geniesse doch jetzt erst einmal das Kleinkindalter. Du hast doch noch Zeit.Du bist doch nicht auf der Flucht?! Wenn halt jetzt mal was finanziell nicht klappt, dann ist es halt nun mal so. Sei dankbar für das Glück das Dir zu Teil wurde. Geniesse Deine Familie, deine Fotographie, die Aufträge, die Ablenkung aber auch die Liebe zu Deinem Mann.
    Wir machen viel zu oft den Fehler, das wir immer nach MEHR streben, statt einmal mit dem zufrieden zu sein, was wir haben.

    Ich hoffe sehr das Du den Kommentar zulässt, denn leider ist dies mal keine Bauchpinselei sondern einfach mal ein ehrlich, aber trotzdem nett gemeinter Rat.

    Liebe Grüsse
    Rina

    AntwortenLöschen
  2. Für was denn Zeit um zu sitzen und die zu verschwenden ich war schon immer ein Mensch der Taten abwarten ist nicht mein Ding. Das Arbeitsamt hab ich schon abgesagt und ich glaub einfach fest, dass wir das schaffen auch mit der Selbstständigkeit über den Winter aber Angst gehört doch immer dazu so denkt man vielleicht erstmal darüber nach was man will und was wichtig ist und uns ist eben auch ein zweites Kind wichtig das wünschen wir uns und sicher heißt das nicht, dass wir das erste nicht genießen wir genießen nämlich nichts mehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer um alles in der Welt hat Dir denn gesagt, das Du keine Zeit hast und immer nur TATEN das Richtige sind? Wir haben hier alle nur eine begrenzte Zeit, das ist schon klar. Aber warum kann man nicht mal ein wenig durchatmen?Weshalb muss man auf alles drängen, obwohl einfach ALLES nicht immer geht. Es gibt einfach Zeiten, in denen man vielleicht erstmal das Eine und dann das Andere machen sollte. Das Streben nach noch mehr und noch mehr ist doch wirklich so stressig geworden. Es gibt sich kaum noch jemand mit dem zufrieden was er mal HAT. Ihr habt ein Haus, ihr habt ein Kind (was auch nicht selbstverständlich ist) nun muss noch ein 2. her. Aber das Wichtigste ist doch: IHR HABT EUCH!!!
      Warum nicht mal zufrieden sein, mit dem was man haben darf und kann. Finanziell werden sich die Wogen bestimmt mal glätten aber bis dahin solltest Du Dich vielleicht mal auf das Wesentliche konzentrieren.
      Also ich würde das so machen. Einfach deshalb, weil alles andere automatisch in noch mehr Stress und einer never-ending Story enden wird oder sich darin eine Zeit lang verirren wird.
      Verstehst was ich meine?

      Was meint eigentlich Dein Mann zu Deinen Plänen? Es klingt für mich immer so als wärst Du in allem die treibende Kraft. Gib 8 darauf, dass er Dir das nicht mal vorhält. Viele Männer sind nicht so voller Tatendrang. Und wenn ich mich so an den ein oder anderen Post erinnere, war das Dein Mann auch nicht immer. Pass auf, das es ihm nicht auch zu viel wird. Nehmt Euch doch mal ein wenig Zeit für Euch. Zeit zu Zweit. Geniesst alles in vollen Zügen. Lass es Dir einfach gesagt sein. Ich weiss von was ich rede ;-)

      Es sagt ja keiner das Du es gar nicht bekommst. Aber vielleicht wäre Geduld mal ein wenig besser, statt immer mit dem eigenen Ich alles durchzuboxen. Das ist auch nicht unbedingt immer der richtige Weg ;-)

      Ihr schafft das sicher.

      Vielleicht denkst ja mal in Ruhe darüber nach.

      Löschen
  3. HIHI Buffi glaub mir wir geniessen unser Leben so sehr aber es gibt eben Dinge wie auch ein zweites Kind die für uns zum Leben dazu gehören. Wir waren noch nie Menschen die das möchten rumdümpeln vom einen in den anderen Tag.
    Durchatmen der Tag hat ja mehrere Stunden und wenn man eben mal so eine Existenzangst hat weil eben alles auf einmal kommt dann ist das 3 Stunden später schon wieder ganz anders aber eben weil ich handel würde ich das nicht wäre es weil ich einfach nichts tu 3 Stunden später wohl immernoch so schlimm weiss nicht ob du verstehst was ich meine.
    Wenn ich weiss, dass ich etwas daran ändern kann warte ich nicht ab nur weil andere meinen ach nimm dir doch mal die Zeit.
    Wenn ich das gemacht hätte, hätten wir unsere Tochter jetzt zum Beispiel nicht.
    Alle haben immer geschrien nehmt euch doch Monate Zeit zwischen den Versuchen war für uns aber immer total bescheuert denn es gab keinen Grund.

    Wir nehmen uns sehr viel Zeit für uns jeder für sich und als Paar wohl mehr als viele die noch nichtmal Kinder haben.

    Und muss noch ein zweites her so eine dumme Aussage kann auch nur einer sagen, der nicht weiss wie das ist wenn man Jahre kämpft ein Kind zu bekommen. Ja genau weil es keine selbstverständlichkeit ist und etwas besonderes wollen wir eben nicht Jahre dazwischen warten. Wir sind selbst mit Geschwistern ausgewachsen und wollen das auch für unsere Tochter.

    Find es immer witzig wie die Leute hier einen bewerten. Wir haben jeden Tag Zeit zu zweit und entscheiden alles gemeinsam aber mein Mann ist nicht so der Macher der steht aber zu 1000% hinter seiner Frau und unterstütz mich in ALLEM wie ich Ihn auch.

    Vielleicht gerade wenn du anscheinend so gut weisst wie ich es falsch mache hast du was falsch gemacht? Sind immer die Leute hier die uns erklären wie unsere Kinderplanung oder unsere Beziehung laufen muss die gerade in der tiefsten Scheisse stecken und das tut mir leid.

    Leid weil Sie sich Zeit gelassen haben und nicht gehandelt haben und was der richtige Weg für uns ist müssen wir rausfinden wie du auch und ich hoffe, dass du mit oder ohne Partner mit oder ohne KInd mir Warten oder Handeln glücklich wirst und keine Zeit damit verschwendest zu schauen was andere falsch machen weil du es nie besser gemacht hast.

    Die o.g. Probleme haben sich zu 99% schon gelöst nur schwanger bin ich noch nicht aber das kommt auch noch und wenn mir hier einer erzählt, dass er nicht auch Tage hat in denen er Ängste hat dann stimmt was nicht und wenn man kann bin ich der Meinung soll man die Dinge in die Hand nehmen und ändern wenn nicht jetzt wann dann?

    Wünsche dir alles Gute für die Zukunft

    AntwortenLöschen