Montag, 28. Januar 2013

Erleichterung

Ein hin und her und jeder sagt was anderes aber ich habe auf mein Gefühl und meine Mama gehört. Wenn was passiert bekommt der Chef das eh mit und so weiss er ich schleppe keine Säcke und Kisten mehr :)
Er hat sich gefreut, mich umarmt und es sofort gesehen.
Ich sagte ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht und er:
,, Du bist schwanger"

Ach man die ganze Spannung raus genommen.

Er möchte zum 1.7 schon jemanden suchen damit ich noch Zeit vor der Geburt habe, der Arzt wird mich schon krank schreiben hat er gesagt und danach solle ich das Kind geniessen und dann könne man immernoch schauen aber klar den Platz kann er mir kein Jahr frei halten (arbeite in der CH da habe ich nur 14 Wochen Mutterschutz)

Ich bin erleichtert :) und freue mich nun richtig offiziell über die Schwangerschaft

Kommentare:

  1. Das freut mich wirklich sehr für dich! Ich wusste gar nicht, dass das in der CH anders ist! Wisst Ihr schon wie ihr das regeln wollt? Wird dein Mann dann die Elternzeit nehmen? Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Ja für mich und meinen Chef war auch klar, dass ich mindestens das eine Jahr wenn finanziell möglich zwei daheim bleibe.
    Da mein Mann ebenfalls in der Schweiz arbeitet hat er auch keine Elternzeit und er verdient viel mehr da wäre es doof.
    Wir bezahlen aber Steuer und Sozialabgaben in Deutschland daher bekomme ich Elterngeld und das werde ich wahrnehmen für mich kam es noch nie in Frage gleich wieder arbeiten zu gehen nix gegen jemand der sich dafür entscheidet aber uns war klar wir möchten unsere Kinder genießen und Sie prägen und nicht weggeben. Sowas wie Krippe gibt es hier eh nicht und eine Tagesmutter lohnt sich erst wenn ich 100% arbeite

    AntwortenLöschen
  3. Ach das ist ja super, wenn du trotzdem Elterngeld bekommst! Ich freu mich sehr für Euch!!!

    AntwortenLöschen